Lauter

Ein Sommertag im Lautertal

25.08.2012 Kleines Lautertal

Heute ist Donnerstag - mit Nieselregen, kalt ist es auch noch. Und gestern, am Mittwoch, dem DAV-Wandertag hatten wir wieder unwahrscheinlich Glück: Sonne, blauer Himmel, Wärme.

Uschi und Hermann Botzenhardt hatten zu einer Wanderung ins Kleine Lautertal geladen. Über 30 Wanderfreunde fanden sich auf dem Parkplatz nach dem Ortsende-Schild von Herrlingen ein. Gleich hinter der Brücke über die Lauter teilten sich die Wanderer in "Lange" und "Kurze" (natürlich den Weg, nicht die Körpergröße betreffend). Uschi wanderte gemütlich an der Lauter entlang bis zum Lauterursprung. Für die 3,5 Kilometer benötigten sie etwa eine Stunde.

Hermann stieg mit seiner Gruppe durch den Wald hinauf zum Schloss Oberherrlingen. An einigen Wegstrecken war es ganz schön rutschig oder es lagen urwaldmäßig Baumstämme über dem Weg. Ob man die nun umgehen sollte oder drüber klettern, war jedem selbst überlassen. Durch hilfreiche Hände wurden auch diese "Gefahren" bewältigt. Nach eineinhalb Stunden konnten wir das Kirchle von Lautern durch die Bäume hervorschauen sehen. Und kurz darauf waren wir an der Gaststätte Lamm am Lauterursprung, wo unsere Kameraden schon in geselliger Runde beisammen saßen.

Hermann: "Uschi hat mit der Wirtin vom Gasthaus "Lamm" gesprochen, da sie mit ihr verwandt ist. Obwohl die Gaststätte mittwochs geschlossen ist, dürfen wir auf den Sitzbänken Platz nehmen und das mitgebrachte kleine Vesper verzehren. Nach der Pause wandern wir gemeinsam den Talweg zurück zu den Autos. Der Rückweg wird voraussichtlich auch eine Stunde in Anspruch nehmen." Das war eine feine Sache.

Vorbei am Gasthaus zur Krone ging es für alle auf dem Talweg zurück zum Parkplatz. Links die Felsen an den Hängen und rechts leuchteten ab und zu die roten Früchte des Aronstabs, das gelbe einheimische Springkraut und etwas unscheinbarer der giftige Eisenhut aus dem Gesträuch.

Hermann und Uschi herzlichen Dank für die Wanderführung und das Versprechen mal wieder was zu führen.

(Heide)

 

Zurück