Ottobeuren

Liebe Wanderfreunde,

am Samstag war wieder ein schöner Tag. Die Anfahrt hat gut geklappt, leider waren die ersten Kilometer bis zur eigentlichen Wanderstrecke Asphalt, aber dann wurden die Wege schön. In Stephansried, dem Geburtsort von Sebastian Kneipp, haben wir an seinem Denkmal eine Pause gemacht. Zwischen Ottobeuren und Bad Wörishofen, dem Zentrum der Kneipp-Verehrung, sieht man viele kleine Denkmale, die an ihn erinnern. Hinter Klosterwald, heute ein Internat, sah man schon bald die Türme der Basilika des Klosters aufragen. Nach dem Essen im Gasthaus Hirsch machten wir noch einen Rundgang durch den „Bannwald“. Das war ganz besonders schön, pure Idylle. Wir gingen an einem Bächlein entlang und dann zurück zum Städtchen, meist auf weichem Waldboden. Leider war die Beschilderung schlecht, wir hätten uns dort noch etwas länger aufhalten können.

Die nächste Wanderung ist erst am 22. Juni!

Wer vorher noch was machen möchte: am 20.Juni (Fronleichnam) mache ich mit dem Albverein die folgende Wanderung:

https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/am-schoenbuchtrauf/1556157/

 

Viele Grüße und eine gute Zeit!

Erika

Zurück